Direkt zum Hauptbereich

Plunderteig


Ooooh, was gibt es besseres zum Kaffee als ein gutes Stück Kuchen oder ein leckeres Plunderteilchen ? Nicht viel, oder ? 
In meiner Lehre bei Printen Schmitz in Köln haben wir täglich frischen Plunderteig verarbeitet und genossen. Damals dachte ich immer wie aufwändig das ganze doch ist, aber mittlerweile genieße ich es total kleine Mengen per Hand herzustellen. Das ist mal was ganz anderes als Mürbeteig oder fluffiger Biskuit ! 
Wenn ihr einige Sachen beachtet dann lernt es sich ganz leicht & schnell, versprochen ! 



Zutaten :

350g Butter


500g Mehl, gekühlt
2 Eier, kalt
30g Puderzucker
20g Butter, weich
5g Salz
1Würfel Hefe
200ml Milch, kalt


Rezept drucken :)



Herstellung : 




1. Butterplatte : Markiere dir auf einem Stück Backpapier ein Rechteck mit den Maßen 25cmx20cm. Drehe das Backpapier danach bitte um, sodass die Tinte auf der anderen Seite ist und nicht in Kontakt mit der Butter kommt. Schneide nur deine Butter in Stücke und lege diese in dein makiertes Rechteck. Die Butter darf weder zu fest noch zu weich sein (zu fest lässt sich nicht formen und zu weich ist eine absolute matscherei:( ! ). Sandwiche deine Butter als nächstes zwischen ein weiteres Stück Backpapier & forme sie mit einem Nudelholz in deine Markierung. Lege deine Butter als nächstes in den Kühlschrank für mind. 2h damit sie wieder fest wird.







2. Löse deine Hefe am besten in deiner kalten Milch und gib die Hefemischung dann mit dem rest der Zutaten in eine Küchenmaschine um sie in einigen Minuten zu einem Teig kneten zu lassen. Der Teig darf leicht kleben! Sobald dein Teig für 5 Minuten verarbeitet wurde ziehst du ihn in einen kleinen Ball zusammen & legst ihn leicht eingemehlt zurück in die Schüssel - die Schüssel mit dem Teig stellt du dann für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank damit sich alles wieder entspannend kann.


3. Nach mind. 30 Minuten holst du deinen Teig aus dem Kühlschrank und rollst ihn auf einer bemehlten arbeitsfläche aus bis deine Butterplatte großzügig darauf passt! Deine Butterplatte solltest du zeitgleich mit deinem Teig aus der Kühlung holen. Schlage nun deine Butterplatte mit deinem Teig ein und drücke die Nähte ordentlich und gründlich zusammen. Bevor du aber alles zusammen drückst solltest du darauf achten das du fast kein Mehl zwischen Butterplatte und Teig hast! Falls das der Fall ist nimmst du dir am besten einen Backpinsel zur Hand und staubst deinen Teig etwas ab :)
Rolle nun deine eingeschlagene Butterplatte nach Bedarf mit etwas Mehl rechteckig aus bis du ca. 1cm dicke erreichst. Fallte deinen Teig jetzt wie einen Brief um ihm eine einfache Tour zu geben. Auch bei diesem Schritt ist es wieder wichtig kein Mehl zwischen den Lagen zu haben! Bitte vorher also gründlich abstauben. Nach dem falten drehst du deinen Teig um 90° um rollst ihn erneut auf 1cm dicke um danach erneut einen Brief zu falten. Nach den beiden einfachen Touren packst du deinen Teig ordentlich in dein fettiges Backpapier und stellst ihn für 30minuten kalt.
Nach den 30Minuten kannst du erneut eine einfache Tour geben (dachte darauf das du deinen Teig wieder um 90° gedreht hast bevor du mit dem rollen anfängst) und ihn dann in die gewünschte Dicke rollen um damit leckere Teilchen herzustellen.




Falten wie ein Brief 
einfache Tour


Verschiedene Plunderteilchen zeige ich in den kommenden Tagen :)
Fortsetzung folgt ;)




Hinweise : 
Es ist wichtig das alle Zutaten für den Hefeteig kalt sind und der Teig wärend der gesammten verarbeitung kalt bleibt. Es ist zu vermeiden das der Teig schon wärend der Verarbeitung aufgeht. Die Gahrzeit ist erst bei fertig gestellten Teilchen erwünscht. 
Plunderteig kann auch vorher hergestellt werden & bis zur weiterarbeitung einige Tage im Eisfach gelagert werden. Zur Verarbeitung sollte der Teig dann einige Stunden im Kühlschrank aufgetaut werden.






Hier findet ihr noch das Video zur Herstellung :




Und hier findest noch ein Pictorial wie eine doppelte Tour gefaltet wird :






Hinweise zum Plunderteig :

Der Teig ist zur kompletten Verarbeitungszeit KALT zu halten. Sobald der Teig zu warm wird ist er leider zu weich zum verarbeiten - absolute Sauerrei ! Ausserdem geht dann die Hefe auf obwohl er noch unerwünscht ist. 
Die Garzeit ist erst erwünscht wenn der Plunderteig aufgearbeitet ist und die Teilchen fertig gefüllt sind. Sobald also alles in fertigen Teilchen portioniert ist sollte alles für einige Minuten (meistens um die 20Minuten) stehen lassen sodass die Hefe die Teilchen schön lockern kann und alles fluffig wird. 


Plunderteilchen :

185°C Umluft oder 195°C O-U Hitze

Backzeit liegt bei 10-16 Minuten oder bis Goldigbraun.


Beliebte Posts aus diesem Blog

Italienische Buttercreme - Rezept & Herstellung (:

Hallo Du,
schön das du zu diesem Rezept gefunden hast :) Bevor großes Raten & Fragezeichen im Kopf aufkommen hier eine kleine Erklärung :
Diese "italienische Buttercreme" ist keine richtige italienische Buttercreme, ich erkläre dir auch schnell wieso & warum ich sie aber trotzdem so nenne : Italienische Buttercreme wird eigentlich etwas anders hergestellt ! Dafür wird ein Zuckersirup gekocht und dieser wird dann ganz langsam zu den aufgeschlagenen Eiweiss laufen gelassen und weiter aufgeschlagen bis eine Baisser Masse entsteht - erst dann kommt die Butter dazu & die Creme ist fertig. Dieses Rezept hier von mir ist eigentlich "Swiss Meringue Buttercreme"! Der Grund warum es für mich aber unter die gleiche Kategorie fällt und daher von mir so genannt wird liegt ja auf der Hand : Die Zutaten sowie die Mengenangaben sind 1:1 die gleichen, nur der Herstellungprozess ist ein anderer. Meiner Meinung nach ist dieser hier leichter ;) Daher dachte ich mir "W…

Biskuitboden - Rezept

Rezept :
6 Eier (Größe M, Raumtemperatur!)
220g Zucker
2Pk Vanillinzucker
Prise Salz (wichtig!)

280g Mehl
2TL Backpulver

Herstellung :
1. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Tortenring mit Backpapier am Boden auslegen.
2. Eier in der Küchenmaschine mit dem Salz für 1Minute auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen um die Struktur der Eier aufzulockern. Dann den Zucker zügig einlaufen lassen & das ganze für ca. 12 - 15Minuten dick cremig auschlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat.
3. Gesiebtes Mehl & Backpulver in 2 Portionen mit viel Liebe & Geduld unterheben.
4. Sofort in den Tortenring füllen, ein wenig glatt streichen & in den vorgeheizten Backofen geben. Die Backzeit beträgt ca. 40Minuten.
5. Nach der Backzeit im Ring komplett auskühlen lassen (am besten auf ein Backpapier stürzen) & dann nach belieben verarbeiten :)



Hinweise :
Das Rezept gilt für einen 26cm Durchmesser großen Tortering.
Daraus können bis zu 5 einzelne Böden geschnitten werden.
Es ist wi…

Schokoladen Biskuit Boden

Dieses Rezept reicht für eine 26er Springform. Der Boden ist nicht sooo hoch wie der Vanillebiskuit, jedoch in der Konsistenz schön stabil, feinporig & relativ saftig. Die Herstellung könnte man wie in meinem Vanillebiskuitrezept durchführen, wenn man den Schritt mit Eiertrennen in 2 Schüsseln nicht machen möchte.
Hier das Video zu diesem Rezept : KLICK :) !?
Rezept :

6 Eier (Größe M, Raumtemperatur)
150g Zucker
Prise Salz
(Nach Wunsch auch 1Pkc Vanillezucker)

170g Mehl
15g Speisestärke
3EL Backkakaopulver
2TL Backpulver


Herstellung :

1. Eier in trennen. Backofen auf 180°C OberUnterhitze / 165°C Umluft vorheizen. Form mit Backpapier vorbereiten.
2. Eiweiss mit einer großzügigen Prise Salz aufschlagen, nach zwei Minuten 3/4 des Zuckers einrieseln lassen. Eiweiss aufschlagen bis
steife Spitzen entstehen.
3. Mehl, Backpulver, Speisestärke & Backkakaopulver gründlich durchsieben & beiseite stellen.
4. Eigelb mit dem restlichen Zucker einige Minuten aufschlagen, bis sich das Volume…