Direkt zum Hauptbereich

Curd - Frucht Creme

Das bekannteste ist natürlich das Lemon Curd - Fruchtig, Zitronig, Lecker ! Aber die meisten vergessen das man soviele andere Möglichkeiten hat um den Geschmack zu verändernn.
Alle Säfte die ihr im Laden findet, eignen sich meiner Meinung nach dafür, obwohl ich es am besten finde wenn ihr einen Saft mit Textur & Fruchtgehalt nehmt anstatt klare, zuckrige Säfte.



Rezept:

3 Blatt Gelatine
125ml Fruchtsaft
250g Zucker

150g Ei

190g Butter, gewürfelt




Herstellung : 




Hinweise :  

 - Bei sehr süßen Säften kann man der Zuckergehalt reduzieren
- Wenn mit Zitrusfrüchten gearbeitet wird kann man einen Esslöffel Zesten dazu geben
- Die Butter sollte sobald das Rezept hergestellt wird aus dem Kühlschrank genommen werden.

- Nein, diese Creme ist NICHT Fondanttauglich
Sie lässt sich aber super zur Füllung von Torten verwenden. Am liebsten streiche ich sie als "tränke" auf die einzelnen Böden bevor ich mit der eigentlichen Buttercreme/Ganache/Sahne fülle.
Die Säure des Curds schneidet die Süße der Füllungen super & macht einen tollen, ausgeglichenen Geschmack im Mund.
- Sie lässt sich auch super zum füllen von Cupcakes oder Tarteletts einsetzten.
- Im Kühlschrank hält sie sich einige Tage.
- Nein, zum aufspritzen ist sie zu weich & würde von Cupcakes runterlaufen ;)

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Italienische Buttercreme - Rezept & Herstellung (:

Hallo Du, schön, dass du zu diesem Rezept gefunden hast :) Bevor großes Raten und Fragezeichen im Kopf aufkommen, hier eine kleine Erklärung :
Diese "italienische Buttercreme" ist keine richtige italienische Buttercreme, ich erkläre dir auch schnell wieso und warum ich sie aber trotzdem so nenne : Italienische Buttercreme wird eigentlich etwas anders hergestellt. Dafür wird ein Zuckersirup gekocht und dieser wird dann ganz langsam zu den aufgeschlagenen Eiweiß laufen gelassen und weiter aufgeschlagen, bis eine Baisermasse entsteht - erst dann kommt die Butter dazu und die Creme ist fertig. Dieses Rezept hier von mir ist eigentlich "Swiss Meringue Buttercreme"! Der Grund, warum es für mich aber unter die gleiche Kategorie fällt und daher von mir so genannt wird, liegt ja auf der Hand: Die Zutaten sowie die Mengenangaben sind 1:1 die gleichen, nur der Herstellungprozess ist ein anderer. Meiner Meinung nach ist dieser hier leichter! ;)
Daher dachte ich mir "Warum kompl…

Biskuitboden - Rezept

Rezept :
6 Eier (Größe M, Raumtemperatur!)
220g Zucker
2Pk Vanillinzucker
Prise Salz (wichtig!)

280g Mehl
2TL Backpulver

Herstellung :
1. Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Tortenring mit Backpapier am Boden auslegen.
2. Eier in der Küchenmaschine mit dem Salz für 1Minute auf höchster Geschwindigkeit aufschlagen um die Struktur der Eier aufzulockern. Dann den Zucker zügig einlaufen lassen & das ganze für ca. 12 - 15Minuten dick cremig auschlagen, bis sich das Volumen verdreifacht hat.
3. Gesiebtes Mehl & Backpulver in 2 Portionen mit viel Liebe & Geduld unterheben.
4. Sofort in den Tortenring füllen, ein wenig glatt streichen & in den vorgeheizten Backofen geben. Die Backzeit beträgt ca. 40Minuten.
5. Nach der Backzeit im Ring komplett auskühlen lassen (am besten auf ein Backpapier stürzen) & dann nach belieben verarbeiten :)



Hinweise :
Das Rezept gilt für einen 26cm Durchmesser großen Tortering.
Daraus können bis zu 5 einzelne Böden geschnitten werden.
Es ist wi…

Schokoladen Biskuit Boden

Dieses Rezept reicht für eine 26er Springform. Der Boden ist nicht sooo hoch wie der Vanillebiskuit, jedoch in der Konsistenz schön stabil, feinporig & relativ saftig. Die Herstellung könnte man wie in meinem Vanillebiskuitrezept durchführen, wenn man den Schritt mit Eiertrennen in 2 Schüsseln nicht machen möchte.
Hier das Video zu diesem Rezept : KLICK :) !?
Rezept :

6 Eier (Größe M, Raumtemperatur)
150g Zucker
Prise Salz
(Nach Wunsch auch 1Pkc Vanillezucker)

170g Mehl
15g Speisestärke
3EL Backkakaopulver
2TL Backpulver


Herstellung :

1. Eier in trennen. Backofen auf 180°C OberUnterhitze / 165°C Umluft vorheizen. Form mit Backpapier vorbereiten.
2. Eiweiss mit einer großzügigen Prise Salz aufschlagen, nach zwei Minuten 3/4 des Zuckers einrieseln lassen. Eiweiss aufschlagen bis
steife Spitzen entstehen.
3. Mehl, Backpulver, Speisestärke & Backkakaopulver gründlich durchsieben & beiseite stellen.
4. Eigelb mit dem restlichen Zucker einige Minuten aufschlagen, bis sich das Volume…