Direkt zum Hauptbereich

Posts

Brownie Mousse Torte

Das Rezept ist ausgelegt auf eine 26er Springform.
Der Brownie jedoch sollte am besten in einer 24er Springform gebacken werden um genügend platz für den Dekor Biskuit zu lassen.

Mengenangaben: Brownie: 50 g Schokolade, Zartbitter
180 g Butter
130 g Zucker
3 Eier
Prise Salz
80 g Mehl
80 g Kakaopulver


Dekor Biskuit: 3 Eier
3 Eigelb
120 g Zucker
Prise Salz
100 g Mehl
15 g Speisestärke


Dekormasse: 18 g Butter, weich
18 g Puderzucker
15 g Eiweiß
12 g Mehl
6 g Kakaopulver


Mousse Version 1: 3 Eier, getrennt
250 ml Sahne, eiskalt
200 g Schokolade
40 g Zucker


Mousse Version 2: 250 ml Sahne, eiskalt
200 g Schokolade
-> jeweils 3 mal für Zartbitter, Vollmilch & Weiss


Ganache: 125 g Schokolade, Zartbitter
90 g Sahne

Ausserdem:
30 g Schokolade, Zartbitter, geschmolzen
Einige Callets zur Garnitur


Herstellung:

Brownie: Ofen auf 170°C Umluft vorheizen. 24er Springform mit Backpapier auslegen.Butter und Schokolade schmelzen.Zucker, Eier & Salz kurz aufschlagen.Die geschmolzene Mischung zur…
Letzte Posts

Klassische, einfache Berliner

Für 12-20 Stück. Das folgende Rezept ist aus einem rheinländischen Café in dem ich vor Jahren gearbeitet habe. Es sind also Berliner wie aus der Konditorei. Mit viel Liebe gebacken. Super fluffig durch aromatischen Hefeteig und abgerundet doch rote Konfitüre. Wer Lust hat, kann natürlich auch eine Vanillecreme, Nussnugat oder Eierlikörcreme zum füllen benutzten. Eine Glasur aus Puderzucker könnte auch noch zum glasieren verwendet werden.



Mengenangaben:700 gMeh
l75 gZucker
3/4 WürfelHefe
270 mlMilch, Lauwarm
2 Eier
50 gButter, weich
1 PriseSalz
Frittierfett
1 GlasMarmelade

Herstellung:

Buchteln nach Omas Rezept

Ergibt ca. 8-10 Stück.

Mengenangaben: 400 g Mehl
50 g Zucker
20 g Hefe, frisch
120 ml Milch,lauwarm
80 g Butter, weich
1 Ei
1/2 TL Salz

Ca. 150 g Füllung nach Wahl. Ich habe eingekochte Äpfel genommen. Es sind aber Aprikosen oder auch Pflaumen sehr beliebt.


Herstellung:
Eine Mulde ins Mehl formen, Hefe rein bröseln, etwa die Hälfte des Zuckers darauf geben und mit der Milch bedecken. 10 Minuten stehen lassen.Die restlichen Zutaten zum Vorteig geben und alles in der Maschine auf kleinster Geschwindigkeit mit einem Knethacken kneten lassen. Wenn der Teig nach 10 Minuten geschmeidig zusammen kommt, den Knethaken entfernen und den Teig abgedeckt für mindestens eine Stunde an einem warmem Ort gehen lassen.Hat sich das Volumen des Teiges verdoppelt, wird er in 8-9 Stücke portioniert. Ich habe den Teig dafür komplett gewogen und die Stücke nach und nach auf der Waage portioniert, sodass alle gleich groß sind.Die Teiglinge rundwirken und am besten mit einem Handtuch abgedeckt für 15 Minuten ruh…

Apfel - Quark - Streuselkuchen

Das Rezept ist für eine 26er Springform.



Mengenangaben: Streusel & Boden: 300 g Mehl
140 g Zucker
180 g Butter, weich
1 Prise Salz


Füllung: 500 g Milch
500 g Quark (ich habe Magerquark verwendet)
100 g Zucker
2 Pkc Puddingpulver, Vanille
4 Äpfel, gewürfelt


Herstellung:
Zucker, Butter und Salz verrühren.Mehl dazu geben und verrühren, bis Streusel entstehen. Ein Drittel der Streusel in einer separaten Schüssel reservieren; die Milch zum Rest geben und erneut verrühren, bis alles zu einem Teig zusammen kommt.Den Teig in eine Springform geben und bis zum Rand verteilen.Für die Füllung: Einen Schluck der Milch abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Die restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen und den Pudding nach Packungsanweisung kochen.Den Quark und die Äpfel in den heißen Pudding rühren und die komplette Masse in die Form geben. Mit den Streuseln toppen.Ofen auf 170°C Umluft vorheizen undKuchen für 45 - 60 Minuten backen.Nach dem Backen den Kuchen in der Form auskühlen…

Ananas Upsidedown Kuchen in der Dose gebacken AD

Dieser Beitrag ist unterstützt von Initiative Lebensmitteldose.

Mengenangabe:

Topping:
40 g Butter 130 g Zucker, braun 4 TL Aprikosenkonfitüre 1 Dose Ananas, in Scheiben



Teig:
140 g Butter, weich Prise Salz 1 Pkc Vanillinzucker 2 Eier 150 g Mehl 40 g Kokosraspel 1 TL Backpulver 180 ml Flüssigkeit (Saft der Ananasdose + Rest Menge mit Milch aufstocken)




Herstellung:
Den Backofen auf 170°C vorheizen. Backform oder Konservendosen mit Backpapier auslegen.Die Zutaten für das Topping in einem Topf für einige Minuten aufkochen lassen bis sich der Zucker gelöst hat. In die Backform gießen und verteilen oder 2-3 EL des Toppings in die Dosen geben. Mit einer Ananasscheibe toppen.Die Butter mit dem Zucker, Vanillinzucker & Salz für einige Minuten aufschlagen.Ein Ei nach dem anderem unterarbeiten.Mehl & Backpulver mischen und zur Masse dazu geben und gleichzeitig die Flüssigkeit einlaufen lassen.Die Masse in die Form oder einen Teil davon in die Dose geben und sofort in den Ofen schieben.30 - 40 Min…

Käsekuchen á la Mozart

Mengenangaben: 1 Packung Butterkekse, Schoko
70 g Butter, weich

900 g Frischkäse
250 g Quark
170 g Zucker
3 Eier
Prise Salz
1 Pkc Puddingpulver
125 g Nussnougat
1 EL Kakaopulver
50 g Pistazien, gemahlen
Ein paar Tropfen Pistazienaroma (optional!)
200 g Marzipanrohmasse, grob gerieben
1/2 Fläschchen Bittermandelaroma

250 g Kuvertüre, Zartbitter, gehackt
125 g Sahne

200 g Marzipanrohmasse
Gehackte Pistazien
Mozartkugeln



Herstellung:26er Springform mit Backpapier auslegen. Ofen auf 170°C vorheizen.Butterkekse fein mahlen und mit der Butter mischen. In die Backform geben und den Boden fest andrücken.Frischkäse, Quark und Zucker mischen. Eier nach einander einrühren. Salz und Puddingpulver unterrühren.Masse in 3 Teile teilen. Das Nussnougat kurz in die Mikrowelle anschwitzen und zu einem Teil der Masse geben. Das Kakaopulver darauf sieben und auch unterrühren. Die Nougatmasse als Erstes auf den Boden geben und glatt streichen.Das geriebene Marzipan mit dem Bittermandelöl und einer kleinen…

Marzipan Pfauenaugen

Ergibt 50 - 60 Stück.
Mengenangaben: Mürbeteig: 150 g Zucker
180 g Butter, weich
3 Eigelb
1/2 Flächen Rumaroma
1/2 TL Salz
275 g Mehl


Fülle: 400 g Marzipanrohmasse, gewürfelt
3 Eiweiß

Ca. 300 g Marmelade

50 g Schokoladen, zartbitter, geschmolzen



Herstellung: Zucker, Butter, Salz und Vanillinzucker mit dem Rumaroma cremig rühren.Ein Eigelb nach dem anderen einrühren.Mehl dazu geben und den Teig verarbeiten, bis alles zusammenkommt.In Folie gewickelt, flach gedrückt, mindestens eine Stunde kühlen.Wärend der Teig in der Kühlung liegt, eine Hälfte des Eiweiß über das Marzipan geben. Mit einer Gabel oder in der Küchenmaschine das Eiweiß in das Marzipan arbeiten. Dieser Schritt braucht etwas Geduld. Wenn eine cremige, feste Masse entstanden ist, das restliche Eiweiß unterrühren.Den Teig vor dem Ausrollen einmal KURZ kneten. Falls der Teig länger als eine Stunde im Kühlschrank lag, kann dieser Schritt auch etwas Geduld fordern. Den Teig bitte NICHT warm kneten.Teig mit etwas Mehl ausrollen un…